Machi Francisca Linconao

Die Mapuche und der Fall Francisca Linconao

 

Radio Flora über Mapuche und Francisca Liconao

 

Die Machi Francisca Linconao wurde im März 2016 gewaltsam festgenommen und beschuldigt, in den vermeintlichen Mordfall Luchsinger-Mackay vom Januar 2013 verwickelt zu sein. Obwohl sie damals in diesem Fall freigesprochen worden ist, wird sie heute des Terrorismus beschuldigt und es wird lebenslange Haft für sie beantragt.

 

Francisca Linconao befand sich bis Januar 2017 im Gefängnis und konnte erst nach einem Hungerstreik und großem öffentlichen Druck unter Bedingungen des Hausarrestes in ihr Haus zurückkehren.

Im Gespräch mit radio flora erläutert Iván Ballesteros außerdem die Problematik der Mapuche in ihrer historischen Dimension, ihre heutige Situation und unterschiedliche Positionen innerhalb dieser indigenen Bevölkerungsgruppe.

 

Hintergrundinfos zu Francisca Linconao auf Radio Flora, Februar 2017